Schokoladen-Hefe-Gugelhupf



Nach einem Rezept von Marcel Paa.


Ich habe allerdings weniger Zucker und anstelle von Schokolade Rosinen benutzt.


Zutaten - Vorteig:


50g Weizenmehl 550

50g Wasser lauwarm

10g Sauerteig (Anstellgut, alternativ 5g frische Hefe)


Das Anstellgut mit dem Wasser verschlemmen und dann gründlich mit dem Mehl vermischen. Die Schüssel mit einer Frischhaltefolie abdecken und den Teig für 8 - 12 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen.


Zutaten - Hauptteig:


Vorteig

300g Weizenmehl 550

140g Vollmilch (Zimmertemperatur)

50g Zucker

1 Ei

5g Salz

3g aktives Backmalz (alternativ Honig)

7g frische Hefe

70g weiche Butter (Zimmertemperatur)


150g backfeste Schokoladendrops (ich habe 150g Rosinen mit Wasser eingeweicht und ausgedrückt)


Für die Backform:


1 Handvoll gehobelte Mandeln


Alle Zutaten - bis auf die Schokoladendrops (Rosinen) - miteinander in der Küchenmaschine auf kleiner Stufe für ca. 2 - 3 Minuten vermischen. Danach den Teig für ca. 15 - 20 Minuten auf nächsthöherer Stufe kneten. Sollte dann noch kein Fenstertest möglich sein, den Teig so lange weiterkneten, bis er möglich ist.


In der Zwischenzeit die Backform ausbuttern und mit Mandeln bestreuen.


Sobald der Teig den Fenstertest bestanden hat, die Schokoladendrops (Rosinen) hinzugeben und nochmals kurz verkneten, bis alles gut verteilt ist.


Den Teig nun auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und einen gleichmäßigen Strang rollen. Beide Enden des Stranges miteinander verbinden, sodass ein Ring entsteht. Diesen dann umgedreht in die Kuchenform geben und gut in die Form drücken.


Den Backofen auf 180°C Ober- / Unterhitze mit Schwadenschale vorheizen.


Die Kuchenform nun mit einer Folie abdecken und den Teig für ca. 2 - 3 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen. Der Teig sollte dann die Kante der Backform erreicht haben.


Nach der Raumgare den Gugelhupf in den vorgeheizten Backofen schieben, ca. 100 - 200 ml Wasser in die Schwadenschale gießen und für ca. 40 - 45 Minuten goldgelb backen.


Nach dem Backen den Gugelhupf vorsichtig auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.






9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen